Auswärts nach Laipsch!

Nur noch eine Woche, dann ist es soweit. Die Prussian Fat Cats, die Rollerderby Gang aus Protzdam steigt endlich in den Ligabetrieb ein. Und zwar in der 3. Bundesliga Nord. Zum ersten Spiel geht‘s am 1. September 2018 zu den Riot Rocketz nach Leipzig.

Die Geschichte der Fat Cats begann vor vier Jahren mit einem vielleicht fast schon besessenen Traum von Rollerderby in Potsdam, wie Christie Huckevoll und speedy sparta den interessierten Leser*innen des Ultra Unfug vor einigen Monaten in ein paar Erinnerungsschnipseln berichteten. Im Herbst 2014 wurde aus dem Traum langsam ernst. Die fantastischen Fat Cats fanden zusammen und bildeten ein Team.

Irgendwann später wollten sie sich auch mal in einer halbwegs organisierten Liga dem Wettbewerb stellen. Allerdings hatten ein paar ganz bestimmt völlig unpolitische Verbandsfunktionär*innen des Brandenburgischen Rollsport- und Inlinerverbands (BBRIV) etwas dagegen. Sie störten sich am Engagement der League für Emanzipation beziehungsweise gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Sexismus und Homophobie. Deshalb konnten unsere heißgeliebten Fat Cats leider 2017 noch nicht in der Bundesliga antreten.

Nach einigem Hin und Her und der tatkräftigen Unterstützung des SV Babelsberg 03 konnten die besorgten BBRIV-Sesselpupser*innen davon überzeugt werden, dass eine klare und unmissverständliche Position gegen Diskriminierung und für Gleichberechtigung kein Hinderungsgrund sein sollte. Deshalb durften die atemberaubenden Fat Cats nun endlich ihren Einstieg in die Bundesliga vorbereiten. Das Ergebnis darf erstmals in einer Woche in Leipzig bewundert werden.

Preuszen Asozial, die Megas, die Supporter*innen der grandiosen Prussian Fat Cats sind selbstverständlich mit dabei.

BALLERN! SAUFEN! PARTY!

Dieser Beitrag wurde in Preuszen Asozial, Termine veröffentlicht und getaggt , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen.
  • Anstehende Termine

    keine aktuellen Termin